News

Was gibt es Neues?

Hier finden Sie unsere neusten Projekte, Termine und News.


Februar 2017

flexibler Arbeitsplatz

Immer öfter werden höhenverstellbare Schreibtische nachgefragt, die ein ergonomisch verbessertes Arbeiten ermöglichen.
Auf Grund der flexiblen Höhenanpassung ist sowohl ein Arbeiten im Sitzen, als auch im Stehen möglich, sodass Rückenschmerzen vorgebeugt werden.
Hier sieht man einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch, dessen Gestell verkleidet wurde. Die Kabelführung erfolgt „unsichtbar“ in der Verkleidung des Gestells, sodass kein Kabelgewirr entsteht. Das Bedienelement ist in der Tischplatte eingelassen. Drei Speicherfunktionen merken sich unterschiedliche Höhen, sodass individuell auf den Nutzer eingegangen werden kann. Eine Höhenverstellbarkeit ist hier von 590mm – 1250mm möglich. Gerne beraten wir sie über die vielseitigen Möglichkeiten, die mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch verwirklicht werden können.

2016/2017

Reformhaus des Jahres

2016/2017 haben wir ein Reformhaus in Essen in enger Absprache mit dem Kunden geplant und realisiert. Die bestehende Möblierung wurde schrittweise während des laufenden Betriebs montiert.
Als Wandregalierung wurde eine klassische Stollenbauweise mit höhenverstellbaren Fachböden gewählt. Die Grundregalierung wurde mit je einer Schublade für die Nahreserve, sowie einem dekorativen oberen Abschluss aus einer austauschbaren Spanntuchgrafik ergänzt.
Die Grafik dient der atmosphärischen Gestaltung und gleichzeitig der Kundenorientierung im Laden.
Die besondere Kompetenz unseres Kunden im Bereich Kräuter und Teemischungen spiegelt sich in einer großen Abteilung wieder, die aus zwei Teemischstationen und großzügig gestalteten Teeregalen besteht und sich harmonisch in das Gesamtkonzept einfügt.
Entstanden ist ein moderner, aufgeräumter und frischer Laden, der Funktionalität und Optik vereint.
Es freut uns, dass das Reformhaus dieses Jahr zum „Reformhaus des Jahres 2017“ gewählt wurde und wir dem Haus zu einem neuen Erscheinungsbild verhelfen konnten.
Auf diesem Wege bedanken wir uns noch einmal für die gute Zusammenarbeit und wünschen dem Team viel Freude und Erfolg in der neuen Einrichtung.

April 2016

Lehrlingslossprechung

Am Sonntag, den 10.04.2016, fand die Lehrlingslossprechung und Ehrung der Jahresbesten statt. Auch unser Lehrling war unter den Besten.
Wir gratulieren noch einmal.

Das Foto zeigt unseren Lehrling Kevin Drechsel bei der Ehrung mit den Ehrengästen: Frank Mund (Kreishandwerksmeister) / Hatmut Wnuck (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse MG) / Hans Wilhelm Reiners (Oberbürgermeister MG) / Markus Bröxkens (Kreisgesellenwart der Kreishandwerkerschaft MG) / Torsten Knippertz (Stadionsprecher bei Borussia MG) / Andreas Ehlert (Präsident d. Handwerkskammer) / Stefan Bresser (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft MG / der SK Schweißtechnische Kursstätte MG)
Foto: Lothar Drechsel / Photodesign

September 2016

Meisterstück

Das Team der Firma Mantz gratuliert unserem Mitarbeiter Michael Clauß zur bestandenen Meisterprüfung.
Sein Meisterstück fertigte er aus hochwertigen Materialien, wie Elementen aus Makassar und Fronten aus Mineralwerkstoff. Diese wurden dreidimensional bearbeitet, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen.
Die aufgesetzte Freiformschale aus Kohlefaser erstellte er mit unserer Vakuumpresse.
Eine weitere Besonderheit ist das 3D Spezialfurnier der Firma Danzer, das bei diesem Objekt in der Schalenkonstruktion Verwendung fand. Die Urform wurde aus MDF mit unserem 5-Achs CNC Bearbeitungszentrum hergestellt.
Entstanden ist ein modernes, puristisches und hochwertiges Lowboard, das ein harmonisches Zusammenspiel aus geradlinigen und organischen Formen bildet.

Oktober 2015

Innenausbauarbeiten am Nordpark

Im Rahmen des Santander Neubaus am Nordpark in Mönchengladbach, fertigten wir die Innenausbauten mit besonderen Anforderungen an Qualität und Optik.
Der Empfangscounter in geschwungener Form wurde komplett in Corian gefertigt und nahtlos vor Ort verklebt und verschliffen.
Der dekupierte Schriftzug wurde auf unserem neuen, hochmodernen
5-Achs-Bearbeitungszentrum gefertigt und ist mit LED-Technik hinterleuchtet. Die geschwungene Thekenform wird noch einmal im Deckenbereich durch Akustik-Lamellen im Raum definiert.
Zum Empfangsbereich gehört auch eine Schließfachanlage für Gäste.
Die Fächer sind mit Glastüren und einer Fachinnenbeleuchtung ausgestattet. Verschlossen werden die Elemente durch elektronische Schlösser (s.Objekeinrichtung).
Im Kantinenbereich wurden akustisch wirksame Eiche-Lisenen als gestalterisches Element eingesetzt (s.Objekteinrichtung).

Februar 2016

Modernisierung

Das von uns vor 25 Jahren modernisierte Sanitätshaus in Rheydt hat jetzt ein neues Erscheinungsbild. Da der Bestand noch sehr gut erhalten war, und die Holzeinfassungen aus hellem Ahornholz mit den hellmatten Glasrückwänden nach wie vor zeitlos elegant wirken, wurde nach einer kostengünstigen Lösung für das nicht mehr zeitgemäße Rundrohrsystem gesucht. Da ein kompletter Austausch nicht gewünscht war, haben wir uns dafür entschieden, den oberen Bereich mit einer weißen hochglänzenden Rückwand bis zur Decke zu verblenden. Das optisch sehr wertige Material reflektiert jetzt viel Licht in den Raum zurück, wirkt ruhiger und fokussiert den Blick auf die Ware. Zusammen mit einer neuen LED Beleuchtung, neuem Teppichboden und Mittelgondeln kommt das Sanitätshaus jetzt wieder in einem freundlichen, hellen und zeitgemäßen Erscheinungsbild daher.

November 2015

Unser neues CNC-Fertigungszentrum ist da und besticht durch seine fünf Achsen.

Dadurch werden unsere Bearbeitungsmöglichkeiten enorm erweitert.
In einem kleinen Film sehen sie die Maschine in Aktion.
Sprechen sie uns an, wir freuen uns auf ihr neues Projekt.

September 2015

Unser neues CNC-Bearbeitungszentrum ist angekommen und einsatzbereit!

Durch die neue Fünf-Achs-Bearbeitung haben wir die Möglichkeiten der Werkstückbearbeitung stark ausweiten können.
Ob Bogen-, Schmal und Rahmenteile, oder rechtwinklige, scharfkantige Aussparungen auf engem Raum, mit dem neuen Bearbeitungszentrum ist das alles möglich.
Zwei separate Z-Achsen für Bohrkopf und Hauptspindel sorgen für ein sauberes und beschleunigtes Arbeiten.
Sprechen sie uns an! Wir freuen uns mit ihnen ihr Projekt zu verwirklichen.

November 2015

Für Surfbegeisterte

DIY:
Für den Eingang eines Mobilheims an der holländischen Küste haben wir ein Surfbrett aus Birkensperrholz zur weiteren persönlichen Gestaltung gefertigt. Mit Hilfe unserer CNC wurden die Außenkonturen und die Gravuren in der Oberfläche gefräst.

Dezember 2014

Büroeinrichtung

Ende des Jahres haben wir nach intensivem Dialog mit Bauherrn und Architekten eine Büroeinrichtung auf einer Fläche von knapp 600qm mit unterschiedlichen Funktionsbereichen realisiert. – Unter Objekteinrichtung finden Sie weitere Eindrücke.
Eine Anforderung des Bauherrn war z.B. eine komplette Integration der Bürotechnik in die Einrichtung, die wir geplant und ausgeführt haben.
Die exakte Planung der Kabelführungen in den Möbeln und an den Schnittstellen zwischen den Arbeitsplätzen hat den sonst üblichen „Kabelsalat“ unter den Tischen auf ein Minimum reduziert.
Auch an einen Platz für Dinge, wie z.B. den Papierkorb, Ladestation für Handy und Headsets, wurde gedacht, sodass nun für alle sonst freistehenden oder herumliegenden Dinge ein definierter Platz in den Möbeln geschaffen wurde und so eine Grundordnung entsteht.
Mit Hilfe von feinen, filigranen Holzrahmen, die die Möbelkorpen einfassen, wurden Akzente gesetzt. Die von uns extra entworfenen und angefertigten grünen Akustikelemente wurden auf das Büromöbelsystem abgestimmt und definieren die Grenzen des Arbeitsplatzes.

Wir wünschen unserem Kunden viel Spaß mit der Einrichtung und ein angenehmes Arbeiten in der neuen Umgebung.

März 2015

Neueröffnung Reformhaus

Wir wünschen unserem langjährigen Kunden alles Gute für den neuen Standort.
In unseren Projekten unter Ladenbau finden Sie weitere Fotos zu dem Projekt.

September 2014

Neue Mitarbeiterin

Seit dem 1.09.2014 haben wir unser Team erweitert :

Frau Becker wird in Zukunft unsere Entwurfs- und Planungsabteilung unterstützen.
Mit ihrer Hilfe werden wir unsere Kunden noch besser beraten und betreuen können. Frau Becker hat ihr Studium zur Innenarchitektin 2012 mit dem Master of Arts in Interior Architecture erfolgreich abgeschlossen.


April 2014

Hochwertiges Planmodell der neuen Lehrwerkstatt

Mit viel Liebe zum Detail ist in unserem Fachbetrieb für den Ladenbau und Innenausbau ein Modell von der Tischler-Werkstatt des neuen Bildungszentrums der Kreishandwerkerschaft entstanden. Gebaut wurde es von Kevin Drechsel (2. v. l.), Auszubildender im zweiten Lehrjahr, und Anna-Lena Viebahn (außen rechts), Praktikantin vom Jugendförderungswerk Mönchengladbach. Ermöglicht wurde dieses außergewöhnliche Projekt von unserer Geschäftsführerin Doris Mantz (Mitte). Ein strenges Auge auf die fachgerechte Ausführung hatte unser Betriebsleiter Rolf Klapwijk (außen links). Stefan Bresser (2. v. r.), Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und selbst gelernter Tischler, zeigte sich bei der Präsentation begeistert von der Arbeit der jungen Erwachsenen. Was es beim Bau des Modells alles an Vorgaben zu beachten, an Stunden aufzuwenden und an Hindernissen zu überwinden galt, weiß keiner der Beteiligten mehr im Einzelnen aufzuzählen. Es begann damit, die eigenwilligen Raumwinkel des Architektenentwurfs originalgetreu im Maßstab 1 : 20 nachzubauen. Auch die Krümmung der Stahlträger, die später für den Ablauf des Regenwassers auf dem Werkstattdach sorgen, musste präzise wiedergegeben werden, wie Kevin Drechsel erläutert: „Dadurch variiert die Raumhöhe, und nicht jede Maschine lässt sich dann dort platzieren.“

Für die Tischler-Innung war das Modell eine wertvolle Hilfe bei der Planung der optimalen Werkstätteneinrichtung. Für die jungen Handwerker war es vor allem eine praxisnahe Vorbereitung auf ihr künftiges Berufsbild. Die Miniatur-Bandsäge wird Azubi Kevin noch lange in Erinnerung bleiben, besonders wenn er sie in einigen Wochen live bei seiner eigenen überbetrieblichen Unterweisung erlebt: „Die habe ich aus einem Stück gefertigt. Neben der Lackierung des ganzen Inventars gehörte das zu den schwierigsten Aufgaben.“

Foto: Detlef Ilgner


April 2014

Neues Bildungszentrum des Handwerks

Zurzeit entsteht an der Oststraße das neue Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. Es handelt sich dabei um das zweitgrößte Bauvorhaben Mönchengladbachs, das von Oberbürgermeister Bude bereits mehrfach als wertvoller Beitrag zum Stadtbild gelobt und vom Rat mit der neuen Adresse „Platz des Handwerks“ belohnt wurde. Uns hat vor allem die anspruchsvolle Architektur beeindruckt. Deshalb haben wir unsere Expertise im Ladenbau sowie Innenausbau genutzt und in unseren Werkstätten ein maßstabsgetreues Modell davon gefertigt. Ende März konnten wir das Werkstück als Geschenk an die Kreishandwerkerschaft übergeben, die es seither rege zu Demonstrationszwecken nutzt.
Zunächst ist nur die künftige Lehrwerkstatt der Tischler, unserer Innung, farblich markiert; weitere Kennzeichnungen sollen gerne folgen. Geschäftsführer Stefan Bresser hatte bei der Übergabe sichtlich Freude daran, die Verwendung der Fördermittel von EU, Bund und Land für die Ausbildungswerkstätten am Modell auf den Punkt zu bringen. Bis sich die Türen zum echten Neubau für das Publikum öffnen, wird diese Installation sicherlich noch viele Liebhaber gewinnen.

Foto: Detlef Ilgner


März 2014

Girls’ Day in unserer Werkstatt

Am 27. März war wieder Mädchenzukunftstag. Dieses Jahr konnte sich Paula Wetzels den begehrten Platz in unseren auf Ladenbau und Innenausbau spezialisierten Werkstätten sichern. Sie durfte die hochmodernen CAD-Maschinen (mit-)bedienen, sich an der tückischen Handarbeit mit Leim und Akku-Schrauber versuchen und zu guter Letzt ihre eigene, selbstgemachte Werkzeugkiste mit nach Hause nehmen. Der Girls‘ Day Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben mehr als 1,3 Millionen Mädchen teilgenommen.

Foto: Detlef Ilgner


Februar 2013

Eigener Strom...

Ab sofort produzieren wir eigenen Strom durch eine 64 kWp Photovoltaikanlage auf unsern Firmendächern und vermeiden CO2 Ausstöße um einen aktiven Anteil am Umweltschutz zu leisten.

März 2015

Parfümerie

Im März kam es auch zur Fertigstellung einer Parfümerie. Wir wünschen einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten. Mehr Eindrücke erhalten Sie unter Projekte Parfümerie.